Archiv für November 2015

Im Umbruch – Wir haben uns neu aufgestellt!

In den vergangenen Wochen stand mal wieder eine altbekannte
Auseinandersetzung im Hause PEKARI an: Wie können wir uns weiterhin
offen organisieren, ohne unsere Handlungsfähigkeit zu verlieren? Nach
einem beachtlichen Zuwachs an Leuten im letzten Monat führte an dieser
Frage kein Weg vorbei. Das Ergebnis: ARBEITSKREISE!

In Zukunft werden wir also unsere linksradikale Politik über drei
thematische Arbeitskreise koordinieren: AK Antifa/Antira, AK (Queer-)
Feminismus, AK Soziale Kämpfe/Stadt.
Neben der Fortführung unserer
bisherigen Projekte als offene Basisgruppe (u.a. die „Alternativen
Orientierungstage“ an der FSU, das Selbstbildungsangebot
„Salonkommunismus“, das offene Freitags-Café im Infoladen, der
monatliche Solitresen im Freiraum) wollen wir
von nun an in eine neue Phase antifaschistischer, (queer-)feministischer
und antikapitalistischer Praxis übergehen.

Wichtig wird für uns auch in Zukunft sein, das Organisierungsprojekt
PEKARI als Prozess zu sehen. Ohne die Bereitschaft, eingeschlagene Wege
auch wieder zu verlassen, fährt jeder Gruppenprozess eines Tages vor die
Wand oder erstarrt zum Zweck der Selbsterhaltung. Deshalb: Auf einen
dynamischen Umbruch!

Interesse geweckt?
Schreibt uns eine Mail oder trefft uns ganz real in
unserem InfoCafe. Dort könnt ihr immer freitags von 15-18 Uhr Leute von uns
treffen, in linken Zeitschriften stöbern und eine Limo schlürfen.

Demo in Gotha

Am Samstag (28.11.2015) wollen sich das „Bündnis Zukunft Landkreis Gotha“, die Partei die Rechte und der Dritte Weg, versammeln, um ihren
Hass in Gotha zu verbreiten.
Wir wollen das nicht hinnehmen. Deshalb fahren wir nach Gotha, um den Nazis unter dem Motto „Refugees Welcome, Racists and Nazis not“ entgegenzutreten.

Vorab-Treffpunkt: 10:30 Uhr im Wohnzimmer

Gemeinsame Abfahrt: 11:30 Uhr ab Westbahnhof Richtung Gotha

Weitere Infos der Antifa Gotha gibts hier

Alerta!

Solitresen #5

solitresen_5

Diesen Donnerstag findet zum 5. Mal der Solitresen im Freiraum (im Keller auf der Rückseite des Kulturbahnhofs) statt.

Mit dem Solitresen bieten wir die Möglichkeit, dass verschiedenste Leute in gemütlicher Kneipenatmosphäre zu einem günstigen und undogmatischen Bier oder anderen Getränk zusammenkommen.

Euer Suff ist einem guten Zweck gewidmet, da wir mit den Einnahmen des Abends diesmal die antirassistische Demo in Jena am 12.12. unterstützen, um hier aus der Defensive zu kommen, sowie die Erstellung und den Druck von Flyern zur Aufklärung über die AfD.

Ab 20 Uhr gehts los. Kommt vorbei, bringt Freund*innen mit!

Pfeffi und self-made Mexi sind auch wieder am Start!

Wir sehen uns Donnerstag Abend