Diesjähriger Ratschlag am 02./03. November in Eisenach

Der diesjährige antifaschistische & antirassistische Ratschlag findet vom 2.-3. November in Eisenach statt. Auf dem Ratschlag trifft sich jedes Jahr die ganz Breite antifaschistischer Bündnisse und Gruppen aus Thüringen. Von pluralen Bürgerbündnissen, Gewerkschaften und Parteien bis zu linksradikalen Antifagruppen dient er als Ort des Austausches, der Weiterbildung und Vernetzung.

Am Freitag geht‘s um 17 Uhr mit einem Mahngang, einer Vorführung der NSU-Monologe und einem anschließenden Konzert los. Nach der Begrüßung beginnt der Samstag mit einem Podium zur Frage wie eine antifaschistische Bewegung auf den Rechtsruck reagieren kann – und sollte. Im Anschluss folgen zwei Workshopphasen.

Auch wir beteiligen uns dieses Jahr wieder am Programm und sind mit zwei Workshops vertreten:

Antifa und Männlichkeit
Workshopphase 1: 11:45 – 13:45
Geschlechterrollen prägen uns alle. Das gilt für das Private, das Berufliche, aber auch in die politische Arbeit. Gerade in antifaschistischen Gruppen wird oft von männlicher Dominanz und “Mackern” berichtet. Dieses Problem führte schon in den 80er Jahren zur Gründung von feministischen Antifagruppen, die sich als Reaktion auf dieses Verhalten bildeten. Ihre Kritik wollen wir zum Anlass nehmen, unsere politische Praxis zu hinterfragen. Des Weiteren wollen wir sexistische Verhaltensweisen gemeinsam aufdecken und uns über Erfahrungen zu diesem Thema austauschen.

Solidarität muss praktisch werden!
Workshopphase 2: 14:30 – 16:30
Ob neoliberaler Regen oder autoritärrechtspopulistische Traufe: Die (radikale) Linke gibt in der aktuellen Großwetterlage kein besonders gutes Bild ab. Bunte Regenschirme auf Großdemos ändern daran leider auch nichts. Vielmehr brauchen wir (auch) eine im Alltag verankerte, solidarische politische Praxis, die dort ansetzt, wo derzeit Nährboden für faschistische Tendenzen entsteht: im Kontext zunehmender Prekarität und ökonomischer Verunsicherung. Aber wie kann das konkret aussehen? Wie können wir Solidarität im Kontext von Miete, Jobcenter, Lohnarbeit auch praktisch erfahrbar machen, statt sie nur zu propagieren? Fragen wie diese wollen wir mit euch anhand verschiedener Beispiele und Erfahrungen diskutieren.

Für Kinderbetreuung, Essen und Trinken wird gesorgt sein. Eine Spende ist immer gerne gesehen.

Für Infos zur Anreise aus Jena meldet euch bei uns!

Den Aufruf und weitere Informationen zum Ort, zu den Workshops oder Vorträgen findet ihr auf der Homepage: ratschlag-thueringen.de


0 Antworten auf „Diesjähriger Ratschlag am 02./03. November in Eisenach“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier − = zwei